Erster Anstieg seit 2014

Handelsblatt vom 03.07.2019 / Unternehmen & Märkte

RUNDFUNKBEITRÄGE
Catrin Bialek Köln Das Geld fließt weiter: Der Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio hat im vergangenen Jahr Rundfunkbeiträge in Höhe von 8,009 Milliarden Euro eingenommen. Damit sind die Erträge erstmals seit 2014 wieder gestiegen. Allerdings war es nur ein leichter Anstieg von 0,43 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mit 7,858 Milliarden Euro wandert der Großteil der Einnahmen zu den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD, ZDF und Deutschlandradio. Den Rest erhalten die Landesmedienanstalten. Die Höhe der jährlich eingenommenen Rundfunkbeiträge hat dabei kaum noch Schwankungen: "Auch in den Jahren 2021 bis 2024 erwarten wir stabile Einnahmen von circa 7,9 ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fernsehen, Hörfunk, Öffentlich-rechtliches Fernsehen, Rundfunk
Beitrag: Erster Anstieg seit 2014
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen & Märkte
Datum: 03.07.2019
Wörter: 765
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING