Unter verschärfter Beobachtung

Handelsblatt vom 24.06.2019 / Wirtschaft & Politik

Dana Heide, Sha Hua, Klaus Stratmann Berlin, Peking Kaum eine Ampel ohne Videoüberwachung, kein Platz ohne Kameras, elektronische Erfassung von Gesichtern und Autokennzeichen auch im hintersten Winkel des Landes - China überwacht Tag und Nacht. Jede Regelübertretung wird erfasst und geahndet, Wohlverhalten dagegen bringt Pluspunkte im "Social Credit System". Der chinesische Staat legt derzeit eine umfassende Datenbank über all jene an, die in der Volksrepublik wohnen oder Bürger des Staates sind. Ausländer, Einheimische - alle sind von der riesigen Datensammlung betroffen. Die Überwachung ist ein großes Thema. Wie sie den Alltag der Menschen beeinflusst, wird auch außerhalb Chinas diskutiert. Von ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Auslandsinvestition, Auslandsinvestition nach Land, Außenwirtschaftspolitik, Compliance
Beitrag: Unter verschärfter Beobachtung
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft & Politik
Datum: 24.06.2019
Wörter: 1105
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING