So funktioniert Industriepolitik

Handelsblatt vom 24.06.2019 / Meinung

LEITARTIKEL
Beim Thema Wasserstoff als Energiespeicher läuft Japan derzeit industriepolitisch zur Höchstform auf. Ministerpräsident Shinzo Abe hat als Gastgeber des G20-Gipfeltreffens in dieser Woche die Gunst der Stunde genutzt, um seiner nationalen Wasserstoffstrategie globale Reichweite zu verleihen. Bei der Internationalen Energieagentur gab Abe eine Studie zur Zukunft von Wasserstoff in Auftrag. Die Empfehlungen der Energieexperten an die G20 dürften nach Abes Geschmack sein: Wasserstoff stehe als sauberer Energiespeicher ebenso wie Brennstoffzellen der Durchbruch bevor. Zudem loben die Experten implizit Japans Strategie, nicht zuerst auf die Massenherstellung von "grünem" Wasserstoff zu warten, der mit erneuerbaren Energien durch Elektrolyse aus Wasser gewonnen wird, s ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Alternative Energie-Wasserstoff, Industriepolitik, Wirtschaftspolitik, Abe, Shinzo
Beitrag: So funktioniert Industriepolitik
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Meinung
Datum: 24.06.2019
Wörter: 702
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING