Investition mit Erklärungsbedarf

Handelsblatt vom 24.06.2019 / Unternehmen & Märkte

INFINEON
Joachim Hofer München Infineon setzt zum Zeitsprung an. Durch den Kauf des US-Wettbewerbers Cypress werde Deutschlands größter Chipkonzern zwischen drei und fünf Jahre Entwicklungsarbeit sparen, sagte Vorstandschef Reinhard Ploss einem kleinen Kreis von Journalisten. Es war das erste Mal, seit er die Übernahme Anfang Juni verkündete, dass sich der Konzernlenker dazu äußerte. Ploss steht unter Druck, die neun Milliarden Euro schwere Akquisition zu rechtfertigen. Viele Investoren sind noch immer entsetzt, zahlreiche Analysten bleiben skeptisch, der Kurs ist tief gefallen. Viel zu teuer erscheint dem Kapitalmarkt der Deal. Der 63-Jährige hält indes unverdrossen daran fest: "Wir verantworten die Zukunft der Firma. D ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Computer, Mergers & Acquisitions M & A, Cypress Semiconductor Corp, Infineon Technologies AG
Beitrag: Investition mit Erklärungsbedarf
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen & Märkte
Datum: 24.06.2019
Wörter: 936
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING