Elektronische Nahversorger

Handelsblatt vom 19.06.2019 / Unternehmen & Märkte

E-MOBILITÄT
Florian Kolf Düsseldorf Rund 400 000 Euro hat sich die Metro die jüngste elektronische Aufrüstung kosten lassen. Das Mitarbeiter-Parkhaus an der Zentrale in Düsseldorf wurde mit einer 1000-Kilowatt-Trafostation und einer neuen Verkabelung versehen. Damit kann der Handelskonzern jetzt 62 zusätzliche Elektroladesäulen in Betrieb nehmen. Mitarbeiter und Kunden können an den 22-Kilowatt-Anlagen jetzt kostenlos ihre E-Autos aufladen. Acht der Ladeboxen hat Tesla im Rahmen einer Kooperation zur Verfügung gestellt. Der Großhändler, der auch Gründungsmitglied der Elektromobilitätsinitiative EV100 ist, hat sich das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2023 die eigenen CO2 - Emissionen pro Quadratmeter Verkaufs- und Belieferungsfläche zu halbieren. Für Christof ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Autotechnik, Elektroauto, Kraftfahrzeug, Ladestationen
Beitrag: Elektronische Nahversorger
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen & Märkte
Datum: 19.06.2019
Wörter: 985
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING