Stahldrama an der Ruhr

Handelsblatt vom 17.05.2019 / Report Wochenende

Guido Kerkhoff hat sich im Zentrum der Kneipe positioniert. Der Deckenstrahler blendet, er kneift die Augen zusammen. In der Hand hält er ein Pils, dessen weiße Schaumkrone leicht schaukelt. Entgegen seiner Gewohnheit trägt er diesmal eine Krawatte, weinroter Stoff. Es ist Dienstagabend, der Vorstandschef von Thyssen-Krupp wirkt gleichermaßen konzentriert und erschöpft. "Man ist etwas leer und müde", sagt er, "das war eine ganz schwierige Entscheidung, die wir zu treffen hatten." Und dann, nach einer kleinen Pause, fügt er hinzu: "Der Freitag war Chaos." Seitdem Kerkhoff am vergangenen Wochenende seine neue Strategie vorgestellt hat, eilt er von einer Gesprächsrunde zur ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Management, Manager-Führungskraft, Rationalisierung und Sanierung, Alfried Krupp von Bohlen Und Halbach Stiftung
Beitrag: Stahldrama an der Ruhr
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Report Wochenende
Datum: 17.05.2019
Wörter: 1909
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING