Gnadenfrist für Autobauer

Handelsblatt vom 17.05.2019 / Wirtschaft & Politik

Dass Donald Trump Machtspiele liebt, hat er ausreichend unter Beweis gestellt. Das Instrumentarium ist dabei vielfältig. Maximaler Druck und Drohungen gehören dazu, genauso wie die Unberechenbarkeit und selbstverständlich das Ultimatum. Manchmal gönnt der US-Präsident seinen Kontrahenten auch ein wenig Hoffnung. So setzt Trump seine Ankündigung, Strafzölle in Höhe von 25 Prozent auf Autoimporte aus Europa und anderen Weltregionen zu erheben, sollte es in den transatlantischen Gesprächen bis zum 18. Mai keine Fortschritte geben, nicht um - zumindest vorerst nicht. Die Erleichterung vor allem unter Deutschlands Autobauern war groß. Aber Trump wäre nicht Trump, würde er die positive Nachricht nicht mit ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Außenhandel, Außenhandel mit Land, Außenwirtschaftspolitik, Kraftfahrzeug
Beitrag: Gnadenfrist für Autobauer
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft & Politik
Datum: 17.05.2019
Wörter: 1443
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING