Dem Ausverkauf folgt der Abschwung

Handelsblatt vom 16.05.2019 / Finanzen & Börsen

Ulf Sommer Düsseldorf Wenn das kein gutes Gespür ist: 18 Prozent hat der Deutsche Aktienindex im vergangenen Jahr verloren. Dabei verfehlten Deutschlands 30 größte börsennotierte Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 119 Milliarden Euro vor Steuern und Zinsen nur knapp ihren Rekordgewinn aus dem Jahr davor. Doch die Börse schaut stets nach vorn - und sie bewies 2018 wieder einmal gute Prognosefähigkeiten. Mit 27,2 Milliarden Euro haben die 30 Dax-Konzerne in den ersten drei Monaten des neuen Jahres ein Fünftel weniger verdient als im Vorjahreszeitraum. Damit fuhren sie das schlechteste Ergebnis seit 2010 ein. Damals begann sich die Wirtschaft nach ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Aktie, Aktienanalyse, Aktienmarkt, Anlage
Beitrag: Dem Ausverkauf folgt der Abschwung
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen & Börsen
Datum: 16.05.2019
Wörter: 1187
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING