Daimler schlingert im Dieselskandal

Handelsblatt vom 15.04.2019 / Unternehmen & Märkte

AUTOINDUSTRIE
Franz Hubik München Es war ein beispielloser Vorgang. Im Frühsommer 2018 zitierte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer binnen 14 Tagen gleich zweimal in Folge Daimler-Chef Dieter Zetsche zu sich nach Berlin. Der CSU-Politiker wollte von Deutschlands bekanntestem Automanager wissen, wie tief der Mercedes-Hersteller in den Abgasskandal verstrickt ist. Seine Beamten im Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) sind überzeugt, mehrere unzulässige Abschalteinrichtungen ("defeat devices") bei Modellen der Marke mit dem Stern gefunden zu haben. Zetsche wehrt sich gegen diese Manipulationsvorwürfe, ausräumen konnte er sie allerdings bis dato nicht. Auf den Rapport folgte daher ein Rückrufbescheid: Scheuers Beamte verdonnerten Daimler dazu, europaweit mehr als 700 000 Dieselfahrzeuge ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kraftfahrzeug, Produkthaftung-Rückrufaktion, Produktpolitik, Daimler AG
Beitrag: Daimler schlingert im Dieselskandal
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen & Märkte
Datum: 15.04.2019
Wörter: 804
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING