Zäher Kampf gegen Hass im Netz

Handelsblatt vom 12.03.2019 / Leitartikel Meinung

LEITARTIKEL
Unsere Informationsgesellschaft hat sich mit einer seltsamen Doppelmoral abgefunden. Keine Zeitung würde einen Leserbrief drucken, in dem eine Abgeordnete als "schwarze Judenschlampe" beschimpft, in dem zu Gewalt gegen Muslime oder zum Verprügeln von Homosexuellen aufgerufen wird. Seit Jahren schützt das Gesetz den Einzelnen und die Allgemeinheit vor Rassismus, Judenhass und der Diskriminierung aufgrund der Religion oder der sexuellen Orientierung. Im Internet gelten andere Standards. Täglich wird dort Menschen Gewalt angetan: mit Texten und Bildern, die sie verhöhnen, bedrohen oder verächtlich machen. Wie digitale Hyänen schließen sich Gruppen von Männern zusammen und machen mit ihren Videos, Posts oder Tweets Jagd auf ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Community, Extremismus, Internet, Internet-Portal
Beitrag: Zäher Kampf gegen Hass im Netz
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Leitartikel Meinung
Datum: 12.03.2019
Wörter: 737
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING