Die dunkle Seite des E-Commerce

Handelsblatt vom 14.02.2019 / Unternehmen & Märkte

Florian Kolf, Christoph Kapalschinski Düsseldorf, Hamburg Manche Tricks sind simpel: Ein Kunde eines Onlineshops verändert nur die Hausnummer bei der Angabe der Lieferadresse. Der Postbote lässt sich davon nicht irritieren und legt das Paket wie üblich auf der Terrasse ab. Der Kunde behauptet anschließend frech, er habe das Paket überhaupt nicht bekommen - und weigert sich zu zahlen. Es geht aber auch hochprofessionell: Ein Betrüger kauft sich im Darknet den Zugang zu einem fremden Amazon-Account. Darüber bestellt er Waren bei einem Marktplatzhändler, die er sich an ein Fach in einer Paketstation liefern lässt, das er mit einem gefälschten Personalausweis angemietet ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Betrug, Computerkriminalität, E-Commerce, Kriminalität
Beitrag: Die dunkle Seite des E-Commerce
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen & Märkte
Datum: 14.02.2019
Wörter: 1195
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING