UBS warnt vor weiteren Turbulenzen

Handelsblatt vom 23.01.2019 / Finanzen & Börsen

QUARTALSZAHLEN
Michael Brächer Zürich Seine gute Laune hat sich Sergio Ermotti bewahrt: Angesichts der Spekulationen über seine Nachfolge habe er sich gefühlt wie beim Lesen seines eigenen Nachrufs, sagte der UBS-Chef. "Ich fand es unterhaltsam." Doch die Ergebnisse der schweizerischen Großbank gaben am Dienstag wenig Grund zur Freude. Im Schlussquartal hat die UBS rund 696 Millionen US-Dollar verdient - und damit deutlich weniger als von Analysten erwartet. Der Kurs der UBS-Aktie gab bis zum Nachmittag um rund fünf Prozent nach. Trotz des Dämpfers will die UBS an ihren Jahreszielen festhalten - auch wenn der Ausblick für die kommenden Monate wenig ermutigend ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bank, UBS AG, Ermotti, Sergio, Schweiz
Beitrag: UBS warnt vor weiteren Turbulenzen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen & Börsen
Datum: 23.01.2019
Wörter: 674
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING