STIMMEN WELTWEIT

Handelsblatt vom 23.01.2019 / Meinung Stimmen weltweit

Die Tageszeitung "Svenska Dagbladet" meint zum Ungleichheitsbericht von Oxfam vor dem Weltwirtschaftsforum in Davos: Der Ungleichheitsbericht der Organisation Oxfam hat immer dieselbe Botschaft: Die ökonomische Ungerechtigkeit in der Welt ist das Resultat der Marktwirtschaft. Während Unternehmen und die Superreichen niedrige Steuern ausnutzen, wird Millionen Mädchen die Ausbildung verweigert und sterben Frauen wegen mangelnder Mütterberatung, wie Oxfam schreibt. Soll heißen: Dass Millionen Mädchen nicht in die Schule gehen können und Frauen wegen nicht existierender Beratung sterben, ist Folge der niedrigen Steuern der "Superreichen". Als ob höhere Steuern für Bill Gates und seine Gleichgestellten die Bedingungen für die Verwundbarsten in der Welt ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: STIMMEN WELTWEIT
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Meinung Stimmen weltweit
Datum: 23.01.2019
Wörter: 407
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING