Kaffee-Milliardär fürs Weiße Haus

Handelsblatt vom 23.01.2019 / Namen des Tages

HOWARD SCHULTZ
Astrid Dörner, Katharina Kort New York Als Howard Schultz 2008 aus dem Aufsichtsrat zurück auf den Chefposten wechselte, um Starbucks aus der Krise zu retten, hängte er im Büro ein Poster auf: Jemand wühlte mit den Händen im Schlamm. "Nur diejenigen sind erfolgreich, die bereit sind, ihre Hände schmutzig zu machen", stand darunter. "Die Leute dachten, ich bin verrückt geworden", erinnerte sich Schultz vor Jahren im Gespräch mit dem Handelsblatt. Er wollte zeigen, dass man anpacken muss. "Der Erfolg hat uns verführt." Der 65-Jährige war noch nie jemand, der seine Hände in den Schoß legt. Nun will er laut US-Medien ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Staatsoberhaupt, Starbucks Corp, Schultz, Howard, USA
Beitrag: Kaffee-Milliardär fürs Weiße Haus
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Namen des Tages
Datum: 23.01.2019
Wörter: 567
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING