Zeitenwende bei Henkel

Handelsblatt vom 22.01.2019 / Unternehmen & Märkte

C. Kapalschinski, G. Weishaupt Hamburg, Düsseldorf Der Dax-Konzern Henkel kannte seit einer Dekade nur eine Richtung: aufwärts. Jahr für Jahr wirtschaftete der Konzern effizienter, mit jedem Geschäftsbericht blieb etwas mehr vom Umsatz als Gewinn übrig. Doch am Montag musste Konzernchef Hans Van Bylen eingestehen: So positiv geht es nicht weiter. Für 2019 erwartet er erstmals wieder eine sinkende Rendite. Analysten werten das als Eingeständnis, dass der Persil-Hersteller zuletzt zu stark gespart hat, um seine Börsenstory aufrechtzuerhalten. Die größte Gewinnwarnung in der jüngeren Henkel-Geschichte ließ die Aktie am Montag deutlich um zehn Prozent einbrechen. Der Traditionskonzern teilt sich in zwei Teile: K ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Aktie, Anlage, Anlagetipp-Aktie, Rationalisierung und Sanierung
Beitrag: Zeitenwende bei Henkel
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen & Märkte
Datum: 22.01.2019
Wörter: 1179
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING