"Wir sind ab nächstem Jahr schuldenfrei"

Handelsblatt vom 22.01.2019 / Unternehmen & Märkte

HANS VAN BYLEN
Herr Van Bylen, Sie wollen ab diesem Jahr 300 Millionen Euro zusätzlich jährlich investieren. Wie viel erhält davon die Beauty-Sparte, das Sorgenkind von Henkel? Es geht dabei um unsere Ambitionen, mit Henkel insgesamt nachhaltig profitabel zu wachsen. Da wollen wir für die Zukunft die richtigen Prioritäten setzen. Mit einem Schwerpunkt bei unseren Konsumgütergeschäften. Also wie viele der Investitionen entfallen auf die Beauty-Sparte? Dazu möchte ich keine konkrete Zahl nennen. Aber so viel ist klar: Den Großteil der 300 Millionen Euro jährlich investieren wir in das Konsumgütergeschäft. Das heißt in unserem Wasch- und Reinigungsmittelgeschäft und der Beauty-Care-Sparte. Hier sehen wir noch ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Interview, Management, Rationalisierung und Sanierung, Unternehmensführung
Beitrag: "Wir sind ab nächstem Jahr schuldenfrei"
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen & Märkte
Datum: 22.01.2019
Wörter: 568
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING