Stopp der 5G-Auktion droht

Handelsblatt vom 18.01.2019 / Wirtschaft & Politik

ECHTZEIT-MOBILFUNK
Daniel Delhaes, Stephan Scheuer Berlin, Düsseldorf Was die Mobilfunkunternehmen als Frontalangriff auf ihr Geschäft verstehen, verbirgt sich hinter einer zarten Formulierung. "Gutes Leben und Arbeiten auf dem Land" lautet der Titel des Tagesordnungspunkts 22, den die Abgeordneten am heutigen Freitag im Bundestag beraten. Die Koalition will Mobilfunkanbieter zwingen, für das Gemeinwohl Netze flächendeckend auszubauen. Die Maßnahmen könnten Unternehmern schnell die Lust am Investieren nehmen. So verlangt die Koalition von der Regierung, dass "ein zügiger Breitbandausbau auf Basis von Glasfaser und ein wirklich flächendeckender Anschluss an die Mobilfunktechnik erfolgt". Sollten Mobilfunker, die 5G-Frequenzen ersteigern, den Ausbau aber nicht wie in den ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Auktion, Telekommunikation, Telekommunikationspolitik, Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und
Beitrag: Stopp der 5G-Auktion droht
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft & Politik
Datum: 18.01.2019
Wörter: 529
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING