Rüge vom Rechnungshof

Handelsblatt vom 18.01.2019 / Unternehmen & Märkte

SCHIENENVERKEHR
D. Delhaes, Dieter Fockenbrock Berlin, Düsseldorf In den Streit über den künftigen Kurs der Deutschen Bahn hat sich der Bundesrechnungshof eingeschaltet. Der Bund müsse seine Verantwortung als Eigentümer wahrnehmen, fordert Präsident Kay Scheller. "Die Ursachen für Fehlentwicklungen liegen nicht allein bei der Deutschen Bahn", sagte Scheller in Berlin. Die Regierung habe durch Versäumnisse dazu beigetragen, "dass heute der Schienenverkehr in einer schwierigen Situation ist". Es sei unverständlich, warum der Bund auch zehn Jahre nach dem abgesagten Börsengang "kein Konzept hat, was für eine Bahn und wie viel Bahn er haben möchte". Am Donnerstag musste auch der Bahn-Vorstand unter Leitung von ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Eisenbahn, Öffentlicher Haushalt, Rechnungshof, Verkehrspolitik
Beitrag: Rüge vom Rechnungshof
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen & Märkte
Datum: 18.01.2019
Wörter: 662
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING