Die Politik als Türöffner

Handelsblatt vom 18.01.2019 / Finanzen & Börsen

CHINA-REISE
Martin Greive Peking Das Hauptquartier der Kommunistischen Partei Chinas empfängt seine Gäste im weitläufigen Eingangsbereich mit goldenen Schriftzeichen: "Frieden, Entwicklung, Kooperation, win-win" steht an der Marmorwand geschrieben. Grundsätze, die in Zeiten des Neoprotektionismus von immer weniger Ländern gelebt werden. Besonders die USA überziehen Deutschland und China mit immer neuen Zolldrohungen. An die Stelle des "Win-win" ist "America first" getreten. Das hat dazu geführt, dass die Bundesrepublik, aber auch die Volksrepublik China in den Augen vieler zu den letzten Bastionen des Freihandels und des Multilateralismus geworden sind. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), der an diesem Donnerstag und Freitag in Peking beim deutsch-chinesischen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Auslandsinvestition, Auslandsinvestition nach Land, Außenhandel, Außenhandel mit Land
Beitrag: Die Politik als Türöffner
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen & Börsen
Datum: 18.01.2019
Wörter: 471
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING