3.8 Strom zu verschenken | Handelsblatt
 

Strom zu verschenken

Handelsblatt vom 03.01.2019 / Wirtschaft & Politik

ENERGIEWENDE
Klaus Stratmann Berlin Alle Jahre wieder das gleiche Bild: Zwischen Weihnachten und Beginn des neuen Jahres, wenn das öffentliche Leben und die wirtschaftliche Aktivität in Deutschland auf Sparflamme köcheln, fallen die Strompreise im Großhandel für ein paar Stunden ins Bodenlose. Mehr noch: Sie durchstoßen die Nulllinie und werden für ein paar Stunden sogar negativ. Wer in diesen Situationen Strom abnimmt, bekommt ihn nicht nur geschenkt, sondern erhält noch Geld obendrauf. An mehreren Stunden des Neujahrestages ist das so geschehen. Dieses Phänomen tritt seit einigen Jahren immer wieder auf und ist eine Begleiterscheinung der Energiewende. Insgesamt gab es nach Angaben der ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Strompreis, Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und, Eisenbahnen, Institut der deutschen Wirtschaft IW
Beitrag: Strom zu verschenken
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft & Politik
Datum: 03.01.2019
Wörter: 585
Preis: 3,99 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING