Haftbefehl nach Anschlag auf Ausländer

Handelsblatt vom 03.01.2019 / Wirtschaft & Politik

RASSISTISCHER ANGRIFF
Nach der Attacke auf feiernde Passanten im Ruhrgebiet ist gegen einen 50-jährigen Verdächtigen Haftbefehl erlassen worden. Polizei und Staatsanwaltschaft werfen ihm versuchten Mord vor. Der Mann soll in der Silvesternacht in Bottrop und in Essen Menschen aus Fremdenhass mit seinem Auto angefahren haben. Dabei verletzte er insgesamt acht Personen, eine davon schwer. Die meisten Opfer stammen aus Syrien und Afghanistan. Staatsanwaltschaft und Polizei sprachen von einem "gezielten Anschlag". Die Ermittler gehen davon aus, dass der Täter aus rassistischen Motiven handelte und unter psychischen Problemen leidet. Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) sagte nach den ersten Vernehmungen: "Es gab die klare Absicht ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Ausländer , Extremismus , Kriminalität , Mord
Beitrag: Haftbefehl nach Anschlag auf Ausländer
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft & Politik
Datum: 03.01.2019
Wörter: 402
Preis: 4,07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING