Gegen den Trend

Handelsblatt vom 03.01.2019 / Unternehmen & Märkte

Joachim Hofer, Martin Buchenau München, Stuttgart Wenn nicht Bosch, wer dann? Der größte Autozulieferer der Welt hat sich Anfang 2018 trotzdem dagegen entschieden, Batteriezellen für Fahrzeuge zu fertigen. Eine schwere Enttäuschung: für die Kunden, aber auch für die deutsche Politik. Bosch hätte eine wichtige strategische Lücke hierzulande schließen sollen. "Wir dürfen nicht zulassen, dass unsere Unternehmen noch stärker von asiatischen Herstellern abhängig werden", warnt die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU). Betriebswirtschaftlich könne sie die Entscheidung von Bosch zwar in gewisser Weise nachvollziehen. "Aber jetzt ist die historisch letzte Chance, die Lücke doch noch zu schließen. Die Batterie hat beim Elektroauto ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kraftfahrzeug , Management , Unternehmensführung , Infineon Technologies AG
Beitrag: Gegen den Trend
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen & Märkte
Datum: 03.01.2019
Wörter: 1572
Preis: 4,07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING