Störfeuer für die geplante Megafusion

Handelsblatt vom 06.07.2018 / Unternehmen & Märkte

T-MOBILE US UND SPRINT
Ina Karabasz, Stephan Scheuer Düsseldorf Es gibt ein Thema, das die Weltwirtschaft überlagert: der Schlagabtausch zwischen den USA und China. Wenn die größte und die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt streiten, dann geraten viele Spieler in Bedrängnis. "Es gibt derzeit viele Bewegungen, die schwer abzusehen sind", warnte Kai Lucks, Chef des Bundesverbandes Mergers & Acquisitions. Erst gerieten europäische Autobauer ins Visier. Jetzt könnte auch die US-Tochter der Deutschen Telekom betroffen sein. US-Kongressabgeordnete fordern in einem Schreiben US-Finanzminister Steve Mnuchin auf, die geplante Fusion von T-Mobile US und Sprint einer besonders genauen Sicherheitsprüfung zu unterziehen. Der Grund: Sprint-Mutter Softbank pflegt eine Partnerschaft ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Auslandsinvestition, Mergers & Acquisitions M & A, Telekommunikation, Huawei Technologies Co Ltd
Beitrag: Störfeuer für die geplante Megafusion
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen & Märkte
Datum: 06.07.2018
Wörter: 478
Preis: 4.52 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING