Pressearchiv > Handelsblatt > 19.05.2014 > Buchbranche gegen Amazon...
Logo Handelsblatt

Buchbranche gegen Amazon

Handelsblatt vom 19.05.2014 / Unternehmen & Märkte

Wenn dieser Tage von der Macht eines US-Internetkonzerns die Rede ist, der zur Not entflochten werden müsse, geht es meist um Google. Doch im Buchmarkt sorgt man sich derzeit wegen eines anderen Riesen: "Die wachsende Marktdominanz von Amazon stellt in wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht eine Gefahr für den Buchmarkt dar", sagt Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des deutschen Buchhandels. Anlass für Skipis′ mahnende Worte ist der Versuch Amazons, die schwedische Bonnier Gruppe, der deutsche Verlage wie Piper, Ullstein, Berlin und Carlsen gehören, bei Rabattverhandlungen unter Druck zu setzen. Laut "FAZ" will Amazon, dass Bonnier seine Rabatte für E-Books von 30 ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Buchbranche gegen Amazon erschienen in Handelsblatt am 19.05.2014, Länge 338 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,07 €

Metainformationen

Beitrag: Buchbranche gegen Amazon
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen & Märkte
Datum: 19.05.2014
Wörter: 338
Preis: 4,07 €
Schlagwörter: E-Boo , Elektronisches Publizieren , Unlauterer Wettbewerb , Kartellpolitik
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH