Bequemer Sündenbock

Handelsblatt vom 19.05.2014 / Meinung

LUFTVERKEHRSABGABE
Die Interessen sind offensichtlich. Wenn am Dienstag das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe über die Zukunft der Luftverkehrsteuer verhandelt, dann geht es schließlich um rund eine Milliarde Euro. Eine Summe, die die nicht eben auf Rosen gebettete deutsche Flugbranche gern anderweitig einsetzen würde. Airlines, Flughafenbetreiber und sogar Bundesländer hoffen auf ein baldiges Ende. Auf dass Fluggäste künftig nicht mehr je nach Entfernung 7,50 Euro, 23,43 Euro oder gar 42,18 Euro je Ticket draufzahlen müssen. Geringere Kosten bedeuten in den Augen der Branche schließlich mehr Fluggäste und damit auch mehr Einnahmen. So wie in der Zeit vor 2011, als es ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Umweltsteuer , Steuerarten , Steuern , Luftfahrt
Beitrag: Bequemer Sündenbock
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Meinung
Datum: 19.05.2014
Wörter: 472
Preis: 4,07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING