Pressearchiv > Handelsblatt > 16.01.2014 > Bund bringt Debeka in Erklärungsnot...
Logo Handelsblatt

Bund bringt Debeka in Erklärungsnot

Handelsblatt vom 16.01.2014 / Finanzen & Börsen

Der Versicherer Debeka hat bei der Verteidigung seiner umstrittenen Vertriebspraxis einen schweren Rückschlag erlitten. Seit Wochen bemüht sich der Koblenzer Konzern um eine Erklärung dafür, dass er Tausende von Beamten dafür bezahlt, bei der Vermittlung von Versicherungen an andere Beamte zu helfen. Die Debeka beruft sich dabei auf einen angeblichen Sonderstatus. Als "offiziell anerkannte Selbsthilfeeinrichtung des öffentlichen Dienstes auf dem Gebiet der Krankenversicherung" sei ihr diese Praxis erlaubt. Dem widerspricht nun jemand, der es wissen muss: die deutsche Bundesregierung. "Eine staatliche oder behördliche Anerkennung als Selbsthilfeeinrichtung von Bundesbeamten gibt es nicht", heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Bund bringt Debeka in Erklärungsnot erschienen in Handelsblatt am 16.01.2014, Länge 505 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 4,07 €

Metainformationen

Beitrag: Bund bringt Debeka in Erklärungsnot
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen & Börsen
Datum: 16.01.2014
Wörter: 505
Preis: 4,07 €
Schlagwörter: Korruption , Öffentlicher Dienst und Beamter , Debeka Allgemeine Versicherung AG, Versicherungswesen
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH