Spanien zahlt höhere Zinsen

Handelsblatt vom 15.12.2010 / Finanzen und Börsen

FRANKFURT. Spanien und Belgien müssen aufgrund ihrer hohen Verschuldung bei der Refinanzierung am Kapitalmarkt deutlich tiefer in die Tasche greifen. Zwar konnten beide Länder gestern Staatsanleihen in Milliardenhöhe platzieren, sie mussten den Investoren aber deutliche Zinsaufschläge zahlen. Kurz nach dem Ende der belgischen Auktion senkte die Ratingagentur Standard & Poor′s (S&P) zudem ihren Ausblick für die Kreditwürdigkeit Belgiens. Begründet wurde der Schritt mit dem politischen Vakuum. Sechs Monate nach der Wahl gibt es in dem Land immer noch keine Regierung. Das ebenfalls hochverschuldete Spanien sammelte nach Angaben des Finanzministeriums für Papiere mit einer Laufzeit über zwölf und 18 Monate insgesamt ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Spanien zahlt höhere Zinsen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen und Börsen
Datum: 15.12.2010
Wörter: 352
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING