So sicher wie die Eisenbahn

Handelsblatt vom 15.12.2010 / Finanzen und Börsen

Hans G. Nagl Frankfurt Zur Linderung der Finanzkrise und ihrer Folgen haben sich die Staaten in gigantischem Ausmaß verschuldet. Für Großanleger entstehen daraus Chancen: Experten sind sich einig, dass in den nächsten Jahren der Markt für Infrastruktur-Investitionen wie Straßen, Schienen oder Flughäfen weltweit kräftig zulegen wird. Viele klamme Staaten müssen ihr Tafelsilber verkaufen. Für die Finanzinvestoren sind die Objekte attraktiv, da sie langfristig gute Renditen versprechen. "Der Druck auf Staaten, Banken und Versorgern, Infrastrukturvermögen zu verkaufen, ist gewachsen", sagt Rüdiger Kollmann, Vorstand des Münchener Dachfondsanbieters Solutio. Investoren wie Private-Equity-Fonds, Pensionsfonds oder auch Versicherern stehe auf der anderen Seite wieder genügend ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: So sicher wie die Eisenbahn
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen und Börsen
Datum: 15.12.2010
Wörter: 662
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING