Ryanair streicht Flugplan in Deutschland zusammen

Handelsblatt vom 15.12.2010 / Unternehmen und Märkte

Jens Koenen Frankfurt Michael O′Leary beherrscht das Pokerspiel perfekt. Das bewies der lautstarke Marketingprofi und Chef der Billig-Fluggesellschaft Ryanair gestern wieder einmal. Per Presse-Erklärung teilte er mit, dass zahlreiche Strecken aus Deutschland im Sommerflugplan gestrichen werden. Grund ist die ab dem kommenden Jahr gültige Luftverkehrsabgabe. Am stärksten betroffen: Berlin-Schönefeld, direkt vor der Nase der Regierenden. Um satte 56 Prozent kappt Ryanair das Angebot an diesem Flughafen. Vier Strecken und 122 Flüge pro Woche sind betroffen, darunter die nach Bremen und Weeze. Rainer Schwarz, der Chef der Berliner Flughäfen, gab sich gestern geknickt. "Wir bedauern die Entscheidung der Ryanair", sagte er ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Ryanair streicht Flugplan in Deutschland zusammen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 15.12.2010
Wörter: 373
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING