Rosskur bei Rusal

Handelsblatt vom 15.12.2010 / Unternehmen und Märkte

Florian Willershausen Moskau In letzter Zeit sieht man Oleg Deripaska, das Arbeitstier unter Russlands Oligarchen, nur noch selten in der Konzernzentrale von Rusal. Der 42-jährige Haupteigentümer hatte in der Krise das Ruder beim weltgrößten Aluminiumhersteller übernommen. Nun zieht er sich zurück, um seinem fünf Jahre jüngeren Vize Wladislaw Solowjew das operative Geschäft zu überlassen - einem Top-Manager, der als neuer Rusal-Chef gehandelt wird. Deripaskas Kronprinz, der perfekt Englisch spricht, kam im April dieses Jahres zu Rusal. Zuvor war er im Deripaska-Imperium für den Energiekonzern En+ zuständig. Für die Verwüstungen, die die Krise bei Rusal hinterlassen hat, war Solowjew folglich nicht ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Rosskur bei Rusal
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 15.12.2010
Wörter: 637
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING