KPMG schafft 1000 neue Stellen

Handelsblatt vom 15.12.2010 / Unternehmen und Märkte

Jens Koenen, Susanne Metzger Frankfurt Die Nachwirkungen der Krise hat die Wirtschaftsprüfung KPMG Deutschland stärker gespürt als einige der großen Konkurrenten. Im abgelaufenen Geschäftsjahr, das im September endete, ist der Umsatz um vier Prozent auf 1,19 Milliarden Euro zurückgegangen. Vor allem die fehlenden Finanzmarkt-Transaktionen setzen der Prüfungsgesellschaft zu. Zum Vergleich: Konkurrent Pricewaterhouse-Coopers (PWC) hatte bis Ende Juni 2010 ein Minus von 2,4 Prozent auf 1,33 Milliarden Euro verzeichnet, und Ernst & Young schrumpfte um 2,3 Prozent auf 1,10 Milliarden Euro. Nur bei Deloitte, der Nummer vier, lag das Minus mit fast 20 Prozent deutlich höher. U ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: KPMG schafft 1000 neue Stellen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 15.12.2010
Wörter: 461
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING