Dreikampf mit harten Bandagen

Handelsblatt vom 15.12.2010 / Unternehmen und Märkte

Carsten Herz Frankfurt Das teuerste Auto auf der Pekinger Automesse ging am schnellsten weg: Für umgerechnet 3,8 Millionen Euro verkaufte der VW-Konzern einen Bugatti Veyron gleich am ersten Tag der diesjährigen Motor Show in der chinesischen Hauptstadt. China ist zum Kampfplatz Nummer eins für die wichtigsten Autokonzerne geworden. Schon heute ist China mit mehr als zehn Millionen Autos der größte Markt der Welt - und seine Bedeutung wächst weiter. Für Daimler-Boss Dieter Zetsche hängt die Zukunft der gesamten deutschen Automobilindustrie vom Erfolg in Schwellenländern wie China ab. Kein Hersteller kommt im Dreikampf zwischen Toyota, VW und General Motors um ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Dreikampf mit harten Bandagen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 15.12.2010
Wörter: 763
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING