Bieter streiten sich um Riversdale

Handelsblatt vom 15.12.2010 / Unternehmen und Märkte

DÜSSELDORF. Der australisch-britische Bergbaukonzern Rio Tinto hat bei seinen Übernahmeplänen für Riversdale mächtige Konkurrenz bekommen. Gleich fünf staatlich geführte Firmen aus Indien bereiten ebenfalls ein Angebot für den australischen Minenkonzern vor. Weitere Unternehmen könnten sich in einen Bieterkampf einschalten. Erst vor einer Woche hatte Riversdale Verhandlungen mit Rio Tinto bestätigt, die sich aber noch in einem sehr frühen Stadium befänden. Der weltweit drittgrößte Rohstoffkonzern erwäge ein Gebot von 15 Dollar je Aktie, hieß es. Insgesamt wurde das Rio-Tinto-Angebot auf 3,5 Milliarden Dollar veranschlagt. An der Börse haben die Riversdale-Aktien daraufhin rund zwei Dollar zugelegt. Gestern kostete das Papier an ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Bieter streiten sich um Riversdale
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 15.12.2010
Wörter: 329
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING