Best Buy nimmt weniger ein - die Aktie stürzt ab

Handelsblatt vom 15.12.2010 / Unternehmen und Märkte

NEW YORK. Die US-Kette Best Buy hat völlig unerwartet in ihren Elektronikmärkten einen Umsatzrückgang verbucht und damit ihre Aktien auf Talfahrt geschickt. Das Unternehmen sehe sich harter Konkurrenz ausgesetzt und habe im abgelaufenen Quartal Marktanteile verloren, teilte Best Buy gestern mit. Der Konzern korrigierte deshalb für das Geschäftsjahr 2011 seinen Gewinnausblick deutlich nach unten. An der New Yorker Börse rauschte der Aktienkurs um mehr als 14 Prozent in die Tiefe. Zu den mit Enttäuschung aufgenommenen Zahlen trugen eine schwache Nachfrage nach Fernsehern bei, auch andere Unterhaltselektronik-Artikel und Software gingen nicht so oft über die Ladentheke. Best Buy steht in Konkurrenz ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Best Buy nimmt weniger ein - die Aktie stürzt ab
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 15.12.2010
Wörter: 233
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING