Versicherer warnen vor Sorglosigkeit im Ausland

Handelsblatt vom 01.12.2010 / Mittelstand

Chris Löwer Berlin Deutsche Geschäftsleute, die sich ins Guerillagebiet Kolumbiens wagen, leben gefährlich. Sie gelten dort als "Gringos" - so nennen die Einwohner lohnende Entführungsopfer. "Deutsche Firmen und deren Mitarbeiter üben in Ländern wie Kolumbien eine natürliche Anziehungskraft auf Kriminelle aus", sagt Walfried Sauer, Chef der Münchener Risiko- und Krisenmanagementberatung Result Group. Viele Mittelständler seien dem jedoch schutzlos ausgeliefert: "Fast alle kleinen und mittleren Unternehmen sind produktfokussiert. Sicherheitsthemen spielen bestenfalls eine untergeordnete Rolle." Entführungen, Unfälle, Kriege - wer im Ausland Geschäfte macht, sollte angesichts der Risiken Vorsicht walten lassen. Katrin Rüter de Escobar, Sprecherin des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft, registriert ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Versicherer warnen vor Sorglosigkeit im Ausland
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Mittelstand
Datum: 01.12.2010
Wörter: 561
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING