Neuer Chef soll US-Konzern Merck umbauen

Handelsblatt vom 01.12.2010 / Namen des Tages

KENNETH C. FRAZIER
Maike Telgheder Frankfurt Der weltweit zweitgrößte Pharmakonzern Merck bekommt einen neuen Chef: Kenneth C. Frazier übernimmt ab Januar 2011 den Posten des Vorstandsvorsitzenden Richard T. Clark, der sich mit 64 Jahren künftig auf die Rolle des Chairman konzentrieren will. Der 55-jährige Frazier, der bereits seit 18 Jahren für Merck arbeitet, wurde im April als Präsident in die operative Geschäftsführung von Merck berufen. Seitdem hat er sich darauf konzentriert, nach der Übernahme des Konkurrenten Schering Plough die drei größten Unternehmensbereiche Pharma- und Impfstoff-Vertrieb, Forschung und Entwicklung stärker zu verzahnen. Merck hatte 2009 für rund 49 Milliarden Dollar Schering Plough übernommen und ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Neuer Chef soll US-Konzern Merck umbauen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Namen des Tages
Datum: 01.12.2010
Wörter: 201
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING