Istanbul: Boom am Rande Europas

Handelsblatt vom 01.12.2010 / Thema Wirtschaft und Politik

Mit Wachstumsraten, wie man sie sonst nur aus China kennt, hat sich Istanbul an die Spitze der Weltrangliste der Metropolen gesetzt. Die Mega-Stadt am Bosporus mit ihren geschätzten 15 bis 18 Millionen Einwohnern erlebt goldene Jahre - unbeeindruckt davon, dass der EU-Beitritt der Türkei in immer weitere Ferne zu rücken scheint. Die Bevölkerung ist von 1993 bis 2007 um ein Fünftel gewachsen, auch dank eines Zuzugs aus Ostanatolien. Die Folgen der Asienkrise hat die Stadt ebenso weggesteckt wie das schwere Erdbeben des Jahres 1999. Istanbul ist heute jung, chic und konsumfreudig. Der Gegensatz zwischen den Minaretten der Moscheen und den ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Istanbul: Boom am Rande Europas
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Thema Wirtschaft und Politik
Datum: 01.12.2010
Wörter: 349
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING