Unternehmen halten oft viel zu lange an Produktideen fest, die mit hoher Wahrscheinlichkeit am Markt scheitern. Zwei Ökonomen erklären die Gründe

Handelsblatt vom 18.11.2010 / Wirtschaftswissenschaften Wissens-Wert

Wissenswert
Anja Müller Düsseldorf Es gibt sie immer wieder: Produkte, die die Welt nicht braucht. Rasierpinsel für Veganer, Schmutz aus der Flasche für Geländewagen-Fahrer, Toupets für Babyglatzen. Doch auch abgesehen von solch speziellen Produktinnovationen für winzige Zielgruppen gibt es viel zu viele Produktentwicklungen, die nicht rechtzeitig auf dem Müll landen, finden Duncan Simester und Juanjuan Zhang. Die Forscher der Sloan School of Management am Massachusetts Institute of Technology sind überzeugt: "Produktentwicklungen, die sich erst sehr spät als Flop herausstellen, gehören zu den teuersten Fehlern, die Unternehmen machen können." Aber warum tun sich Unternehmen so schwer damit, Ideen, die sich als Irrweg ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Unternehmen halten oft viel zu lange an Produktideen fest, die mit hoher Wahrscheinlichkeit am Markt scheitern. Zwei Ökonomen erklären die Gründe
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaftswissenschaften Wissens-Wert
Datum: 18.11.2010
Wörter: 518
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING