Weltbank senkt Prognose für Russland

Handelsblatt vom 03.11.2010 / Wirtschaft und Politik

MOSKAU. Die russische Wirtschaft kommt nach Einschätzung der Weltbank doch nicht so schnell aus der Krise wie bislang angenommen. Für das laufende Jahr sei nur mit einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 4,2 Prozent zu rechnen, heißt es in einer aktualisierten Prognose der Bank. Das sind 0,3 Prozentpunkte weniger als bisher vorhergesagt. Auch für die kommenden beiden Jahre seien die Aussichten mit einem Wachstumsplus von 4,5 Prozent in 2011 und 3,5 Prozent in 2012 düsterer als zuletzt prognostiziert. "Das Wachstum geht 2011 und 2012 gebremst weiter und hängt davon ab, dass es deutliche Fortschritte beim Konsum ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Weltbank senkt Prognose für Russland
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 03.11.2010
Wörter: 291
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING