SAP und Oracle droht Rückschlag

Handelsblatt vom 03.11.2010 / Unternehmen und Märkte

Jens Koenen Frankfurt Der Blick in die Bilanzen der zurückliegenden Jahre bringt es an den Tag: Bei den großen Anbietern von Firmensoftware rückt der Verkauf von Computerprogrammen in den Hintergrund. Geld verdienen Konzerne wie SAP und Oracle inzwischen vor allem mit der Wartung. So setzte der Branchenprimus SAP im vergangenen Geschäftsjahr mit der Instandhaltung bestehender Softwaresysteme 5,3 Mrd. Euro um, das sind 49,5 Prozent des Konzernumsatzes. Ganz ähnlich sieht es bei Konkurrent Oracle aus. Im Fiskaljahr 2009 (zum Ende März) steuerten die so genannten Supporterlöse mit 11,8 Mrd. Dollar 50,5 Prozent zu den Konzernerlösen bei. Rechnet ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: SAP und Oracle droht Rückschlag
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 03.11.2010
Wörter: 844
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING