Die Grenzen der Lohnpolitik

Handelsblatt vom 03.11.2010 / Meinung

Peter Thelen Dreißig Jahre lang war das Angebot an Arbeitskräften auf dem deutschen Arbeitsmarkt größer als die Nachfrage. Nun wendet sich das Blatt. Die Konjunktur brummt, zugleich schrumpft das Potenzial an "Erwerbspersonen", weil die geburtenstarken Jahrgänge der Nachkriegszeit in Rente gehen und immer weniger Junge nachrücken. Arbeitskraft wird knapp - und das erhöht den Druck auf ihren Preis, die Löhne, könnte man meinen. Zumindest ist diese Annahme der Grund dafür, dass sich die Politik derzeit so leicht tut, die Gewerkschaften zu höheren Lohnabschlüssen zu ermuntern. Doch diese Aufforderung ist mit Blick auf den Motor der deutschen Wirtschaft, die exportabhängige Industrie, v ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Die Grenzen der Lohnpolitik
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Meinung
Datum: 03.11.2010
Wörter: 694
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING