Angriff über die Peripherie

Handelsblatt vom 03.11.2010 / Meinung

CHINA
China investiert jetzt nicht nur in Anleihen Spaniens und Griechenlands, sondern vermutlich auch in die Portugals. Mit dem Bekenntnis zu den kriselnden Euro-Staaten zeigt Peking zwar internationale Verantwortung als Wirtschaftsmacht - verfolgt jedoch auch handfeste Interessen. Die Regierungen Europas sollten sich daher nicht von der Charmeoffensive aus Peking einwickeln lassen. Wie die Chinesen ihr Geld anlegen, ist ihre Sache - und noch lange kein Grund, in wichtigen Fragen zahm zu werden. China betreibt mit seinem neuen Reichtum seit Jahren weltweit Außenpolitik. Peking investiert gezielt da, wo sich andere nicht die Hände schmutzig machen wollen. In Afrika - und auch in ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Angriff über die Peripherie
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Meinung
Datum: 03.11.2010
Wörter: 344
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING