Private Kassen stöhnen unter Laborkosten

Handelsblatt vom 02.11.2010 / Wirtschaft und Politik

Peter Thelen Berlin In deutschen Arztpraxen werden für Privatpatienten deutlich häufiger Untersuchungsleistungen von medizinischen Labors erbracht als für gesetzlich Versicherte. Pro Kopf liegen die Laborkosten der privaten Versicherer inzwischen fast beim Fünffachen der gesetzlichen Kassen. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des wissenschaftlichen Instituts des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV). Danach stiegen die Ausgaben der PKV pro Versichertem in diesem Bereich zwischen 2004 und 2008 von 100 auf 129 Euro, die der gesetzlichen Kassen dagegen nur von 24 auf 26 Euro. "Dieser krasse Unterschied ist medizinisch nicht begründbar. Er hat auch mit fairer Bezahlung nichts mehr zu tun", sagt ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Private Kassen stöhnen unter Laborkosten
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 02.11.2010
Wörter: 410
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING