Peter Struck soll den Think-Tank der SPD leiten

Handelsblatt vom 02.11.2010 / Namen des Tages

FRIEDRICH-EBERT-STIFTUNG
Daniel Delhaes Berlin Loslassen von der Politik wollte er eigentlich - nach 29 langen Jahren als Bundestagsabgeordneter, SPD-Fraktionschef und Verteidigungsminister. Nun aber sieht es so aus, dass der 67-jährige Peter Struck neuer Chef der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) wird. Darauf hat sich zumindest intern der Vorstand der Stiftung verständigt. Die Personalie birgt Brisanz, da sie ohne die SPD-Spitze getroffen wurde - was formal korrekt ist, da die Stiftung nicht der Partei gehört. Ansonsten würde sie ihren Anspruch auf staatliche Zuwendungen verlieren, die sich im vergangenen Jahr auf fast 125 Mio. Euro beliefen. Gerade wegen der Finanzmittel hält Parteichef Sigmar Gabriel die ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Peter Struck soll den Think-Tank der SPD leiten
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Namen des Tages
Datum: 02.11.2010
Wörter: 221
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING