Finanzierung: Tricks für deutsche Exporteure

Handelsblatt vom 02.11.2010 / Wirtschaft und Politik

Mathias Brüggmann Berlin Durch die neuen Sanktionen der Europäischen Union gegen Iran wird die Liste verbotener Exportgüter zwar länger, doch von einem Total-Embargo sind die beschlossenen Maßnahmen noch weit entfernt. Zudem ist von der EU erstmals verfügt worden, dass alle Überweisungen von und an iranische Firmen ab 10000 Euro bei der jeweils zuständigen Finanzaufsicht angezeigt und bei mehr als 40000 Euro von dieser auch genehmigt werden müssen. Das ist im Falle deutscher Unternehmen zumeist die Bundesbank. Doch es gibt dabei auch ganz legale Ausnahmen: So kann ein deutscher Exporteur seine Iran-Lieferungen auch über eine Firmenfiliale in einem der anderen 26 ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Finanzierung: Tricks für deutsche Exporteure
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 02.11.2010
Wörter: 236
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING