Börsenspieler zocken mit Gold-Zertifikaten

Handelsblatt vom 02.11.2010 / Geldanlage

FRANKFURT. Die größten Gewinne haben Teilnehmer des Handelsblatt-Börsenspiels in der vergangenen Woche mit Hebelzertifikaten auf den Goldpreis erzielt. Dabei kam es ganz entscheidend auf das richtige Timing an. Nachdem der Goldpreis Mitte der Woche auf 1322 Dollar je Feinunze gefallen war, schnellte er bis Ende der Woche auf 1357 Dollar hoch. Wer diesen Anstieg mitgemacht hat, noch dazu gehebelt, konnte in der Rangliste weit vorrücken. Das beste Ergebnis schaffte der Spieler "a1trade", der in der vergangenen Woche ein Plus von 585 Prozent erzielte. Mit einem Depotwert von rund 117000 Euro stieß er in der Gesamtwertung auf Platz sechs vor. In ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Börsenspieler zocken mit Gold-Zertifikaten
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Geldanlage
Datum: 02.11.2010
Wörter: 235
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING