Anleger-Gelder flossen an Teldafax

Handelsblatt vom 02.11.2010 / Unternehmen und Märkte

Sönke Iwersen, Jürgen Flauger Düsseldorf Von der Schieflage des größten unabhängigen Stromanbieters Deutschlands, Teldafax, sind nach Informationen des Handelsblatts nicht nur die 700 000 Kunden des Unternehmens betroffen. Auch das Geld zahlreicher Anleger floss seit 2007 über Umwege an Teldafax, ohne dass die Anleger davon etwas wussten. Teldafax befindet sich in einer schweren finanziellen Krise, das Unternehmen schreibt seit Jahren Verluste, 2009 blieb es vorübergehend Stromsteuern in Höhe von 28 Mio. Euro schuldig und konnte seine Raten als Trikotsponsor von Bayer 04 Leverkusen nicht rechtzeitig bezahlen. Aktuell verweigert die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO wegen fehlender Informationen Teldafax noch immer die Testate für ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Anleger-Gelder flossen an Teldafax
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen und Märkte
Datum: 02.11.2010
Wörter: 863
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING