Regionalbanken mit Problemen

Handelsblatt vom 27.10.2010 / Finanzen und Börsen

Peter Köhler Frankfurt Die deutschen Regionalbanken sind gut durch die Finanzkrise gekommen, in den kommenden Jahren stehen ihnen aber große Herausforderungen im operativen Geschäft ins Haus. Das belegt eine Studie der Unternehmensberatung ZEB auf der Basis von 185 Instituten. Danach haben im Schnitt nur noch 60 Prozent der öffentlich-rechtlichen Sparkassen und der Genossenschaftsbanken im vergangenen Jahr ein positives Ergebnis im Kundengeschäft erzielt. 2007 waren es noch 90 Prozent gewesen. Vor allem im Privatkundengeschäft seien die Erträge unter Druck, sagte ZEB-Partner Markus Thiesmeyer. Die negativen Ergebnisse aus dem Kundengeschäft hätten die Regionalbanken bisher mit den Erträgen aus der so genannten Fristentransformation ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Regionalbanken mit Problemen
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Finanzen und Börsen
Datum: 27.10.2010
Wörter: 302
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING