Merkel droht ihren Kritikern

Handelsblatt vom 27.10.2010 / Wirtschaft und Politik

Ruth Berschens Brüssel Bundeskanzlerin Angela Merkel hält an ihrem Vorhaben fest, ein geordnetes Insolvenzverfahren für überschuldete Euro-Staaten einzuführen und dafür den EU-Vertrag von Lissabon zu ändern. "Eine Lösung unterhalb einer Vertragsänderung reicht nicht aus", hieß es gestern in deutschen Regierungskreisen. Falls Merkel den erforderlichen einmütigen Rückhalt für eine Vertragsänderung nicht bekomme, werde sie den EU-Gipfel am Donnerstag notfalls ergebnislos platzen lassen. In Berlin wurde bestritten, dass bisher nur Frankreich die deutsche Forderung nach einer Vertragsänderung unterstützt. Die Kanzlerin habe mit einer Reihe von EU-Regierungschefs telefoniert und dabei "großes Verständnis für die deutsche Haltung gefunden". Ausnahmen vom "Bail out"-Verbot. Deutsche Diplomaten ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Merkel droht ihren Kritikern
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft und Politik
Datum: 27.10.2010
Wörter: 526
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING