Dreikampf um die Nachfolge von Andreas Pinkwart entbrannt

Handelsblatt vom 27.10.2010 / Namen des Tages

FDP
Thomas Sigmund Berlin Um die Nachfolge von Andreas Pinkwart als FDP-Chef in Nordrhein-Westfalen wird wohl es einen Dreikampf geben. Denn es geht nicht nur um den Vorsitz des mit Abstand größten Landesverbands, sondern auch um den Vize-Posten an der Seite von Liberalen-Chef Guido Westerwelle. "Die oder der Vorsitzende wird eine herausgehobene Rolle im Präsidium der Bundes-FDP spielen", sagte Pinkwart dem Handelsblatt. Die Bundespartei blickt deshalb mit Spannung nach Düsseldorf und auf die Kandidaten, die aller Voraussicht nach den Landesvorsitz anstreben. Die stellvertretende Landeschefin Gisela Piltz, der Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium, Daniel Bahr, und der Europaabgeordnete Alexander Graf Lambsdorff erwägen eine Bewerbung. A ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Dreikampf um die Nachfolge von Andreas Pinkwart entbrannt
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Namen des Tages
Datum: 27.10.2010
Wörter: 272
Preis: 4.07 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING